• Feuerwehr St. Leonhard/F

148. Jahresmitgliederversammlung

Am 6. Jänner 2020 begrüßte Kommandant Engelbert Handl im Gasthaus Rappersberger 62 Mitglieder der FF St. Leonhard zur diesjährigen Jahresmitgliederversammlung. Weiters nahmen BR Franz Hiesberger (AFK Mank) und Bgm. Hans-Jürgen Resel teil.


Nach dem Totengedenken berichtete Kommandant-Stellvertreter Josef Schrefel über Aktivitäten und Einsätze des abgelaufenen Jahres. 2019 waren 37 Einsätze weniger zu verzeichnen, aber erheblich mehr Einsatzstunden. Grund dafür waren die umfangreichen Brandeinsätze.


Es folgten die Berichte der Sachbearbeiter, hier kurz die wichtigsten Punkte zusammengefasst:


Atemschutz: wir freuen uns über vier neue Geräteträger und über sechs Kameraden, die die Heißausbildung Stufe 4 absolvierten


Ausbildung: 19 Kameraden bestanden die "Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz" in Bronze bzw. Silber; zwei Mitglieder haben den Gruppenkommandantenlehrgang abgeschlossen; die Bewerbsgruppe 1 qualifizierte sich für den diesjährigen Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in St. Pölten


Fahrzeug und Gerätedienst: die größten Projekte 2019 waren die Anschaffung des neuen MTF und eines neuen Anhängers


Feuerwehrjugend: dieses Jahr sind wir auf 12 Mitglieder der Feuerwehrjugend angewachsen, was ein eindrucksvoller Beweis der Motivation und Beharrlichkeit sind. Ein Mitglied der Feuerwehrjugend wurde überstellt und angelobt.

Feuerwehrmedizinischer Dienst: Alexander Roitner-Schrefel wird neuer SB FMD


Nachrichtendienst: Hannes Baumgartner wird neuer SB ND


Feuerwehrgeschichte: es geht der Blick Richtung 2022, wo die FF St. Leonhard ihr 150jähriges Bestehen feiern wird. Bis dahin wird eine aktualisierte Chronik erstellt.


Öffentlichkeitsarbeit: mit Rudolf Fischer jun. können wir das Team um einen motivierten Mitarbeiter erweitern


Schadstoffdienst: wir waren, als Mitglied des Dekozugs, bei der Leistungsschau in Tulln (Kat19) und bei einer Großübung in Amstetten tätig.

Kommandant Engelbert Handl ging in seinem Bericht auf sonstige überörtliche Tätigkeiten und Besprechungen ein und bot eine Vorschau auf 2020. Eine besondere Freude war dann die Angelobung eines jungen und überaus motivierten Mitgliedes unserer Wehr: Niklas

Karner


Befördert wurden:


LM Patrick Baier

FM Sebastian Wieser

LM Franz Schrefel


Den Franz-Reisner-Gedächtnispreis für Bewerbserfolge sicherte sich die Bewerbsgruppe 1 für deren 22. Rang am Land und der Qualifikation am Bund. Der Motivationspreis ging an Fabian Kaiblinger und David Buchberger für deren Arbeit mit der Feuerwehrjugend, die sich mit 2020 wieder auf gutem Personalstand befindet und vor allem top ausgebildet und motiviert ist.


Bürgermeister Hans-Jürgen Resel dankte in seinen Worten "jedem Einzelnen" für das freiwillige Engagement. Besonders aber unseren Jugendbetreuern für deren in die zukunft gerichtete Arbeit.

Abschnittskommandant Franz Hiesberger lobte den gemeinsamen Ankauf einer Drehleiter als Vorzeigeprojekt der Zusammenarbeit von 13 Feuerwehren und acht Gemeinden, welches seines gleichen sucht. Diese hervorragende Zusammenarbeit bewährte sich bereits beim Landesbewerb 2015 und beim Landeslager der Feuerwehrjugend 2019.

Nach etwa zwei Stunden wurde die Mitgliederversammlung "Gut Wehr" beendet.