• Feuerwehr St. Leonhard/F

2 Einsätze an einem Tag

Am 14. Oktober 2020 wurde die FF St. Leonhard zu zwei technischen Einsätzen alarmiert. In den Morgenstunden um 07:01 war der Einsatzort auf der B215 ("Manker Straße") unmittelbar vor der Baustelle zur Belagserneuerung.


Der Lenker eines Sattelzugs ignorierte offenbar alle Umleitungsbeschilderungen und blieb - nachdem die Fahrt an der Fräskante endete - beim Zurücksetzen im Bankett stecken.


Nachdem am Fahrzeug kein Abschlepphaken vorhanden war bzw. mitgeführt wurde entschlossen wir uns für einen Anschlagpunkt am Hänger. Mittels Kette und Seilwinde zogen wir das Gespann zurück auf die Fahrbahn.

Der LKW konnte die Fahrt fortsetzen und nach etwa 45min war die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.


Um 19:36 am selben Tag wurden wir zu einer PKW-Bergung auf die L5339 ("Hiesberg Straße") kurz vor "Pulverturm" gerufen. Ein Lenker schaffte die Kehre nicht und kam mit dem Fahrzeug in der Böschung zum Stehen. Mittels Seilwinde wurde auch dieses Fahrzeug geborgen und in Folge verkehrssicher abgestellt. Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden und zur Entsorgung aufgesammelt, während der Lenker von der Rettung abtransportiert wurde.


Zur Erinnerung an unsere geschätzte Bevölkerung: Da im Zuge der Bautätigkeiten am Entlastungskanal unsere Zufahrts- bzw. Parkmöglichkeiten zum Feuerwehrhaus immer wieder erschwert sind, werden momentan auch weniger zeitkritische Einsätze per Sirene alarmiert.


Weiters kann es - ebenfalls bedingt durch Bautätigkeiten - zu Schwierigkeiten bei der Anfahrt zum Einsatzort kommen, weshalb die Feuerwehren Mank, Mannersdorf oder Ruprechtshofen zum Teil mitalarmiert werden.


Fotos: FF-St. Leonhard am Forst