• Feuerwehr St. Leonhard/F

Atemschutz Finnentest

Am Freitag, den 28. Mai 2021 wurde im FF- Haus St. Leonhard/F der jährliche Finnentest mit den Feuerwehren Ruprechtshofen, Diesendorf und Brunnwiesen durchgeführt. Alle Atemschutzträger/innen müssen sich jährlich einem Test unterziehen, um weiterhin aktive Atemschutzgeräteträger/innen zu sein.


Dieser Test wird in voller Einsatzbekleidung mit angelegtem Atemschutzgerät durchgeführt und umfasst fünf Stationen, welche in 14,5 Minuten abzuarbeiten sind. Bei jeder einzelnen Station gilt es, eine Aufgabe in der vorgegebenen Zeit zu erledigen.

Station 1: Gehen mit und ohne Kanister


Dabei muss eine Strecke von 100 Metern zurückgelegt werden. Im Anschluss folgt dann eine weitere Strecke von 100 Metern, die mit zwei Schaummittelkanistern a 16,6 kg bewältigt werden muss.

Hierfür beträgt die maximale Zeit vier Minuten.

Station 2: Stiegen steigen


In 3,5 Minuten müssen 90 Stufen hinauf und hinunter gegangen werden.

Station 3: Bewegen eines liegenden LKW Reifen mittels Hammer


Bei dieser doch sehr körperlich anstrengenden Station muss ein LKW-Reifen mit einem Vorschlaghammer innerhalb von 2 Minuten drei Meter weit geschlagen werden.

Hat man auch das bewältigt, geht es weiter zur vierten Station.

Station 4: Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen


Hier werden auf einer 8 Meter langen Bahn 3 Hindernisse aufgestellt, die überwunden werden müssen. Beim Start muss man unter das erste Hindernis durch, dann über das zweite Hindernis hinüber und beim dritten Hindernis wieder unten durch. Danach folgt das Ganze in umgekehrter Reihenfolge und anschließend wieder in der Reihenfolge des ersten Durchgangs.


Diese Aufgabe muss innerhalb von 3 Minuten durchgeführt werden. Hat man auch das geschafft, geht es auch schon zur fünften und somit auch zur letzten Station.

Station 5: C-Druckschlauch "einfach" rollen


Bei der letzten Station wird ein 15 Meter langer C-Druckschlauch "einfach" gerollt. Während des Rollens darf sich das andere Ende des Schlauchs nicht von der Stelle bewegen.

Zeitlimit: 2 Minuten


Fotos: FF-St. Leonhard am Forst