• Feuerwehr St. Leonhard/F

Schadstoffeinsatz auf der Autobahn

Am 26. April 2017 wurde die FF St. Leonhard gegen 12:45 zu einem Schadstoffeinsatz (S2) auf die Autobahn alarmiert. Nach Rücksprache mit der BAZ ("Bezirksalarmzentrale") stellte sich heraus, dass die Schadstoffgruppe Melk  bei einem Einsatz noch Atemschutzgeräteträger mit Deko-Erfahrung benötigte.


Bei einem niederländischen Sattelschlepper trat eine blaue Flüssigkeit aus dem Laderaum aus. Das Fahrzeug war zum Zeitpunkt der Alarmierung am Rastplatz Schallaburg abgestellt. Da die zuständige FF Melk anhand der Frachtpapiere den austretenden Stoff nicht zuordnen konnte - es waren zahlreiche unterschiedliche Güter geladen - war größte Vorsicht geboten, weitere Mitglieder der Schadstoffgruppe wurden nachalarmiert.


Vier Mitglieder der FF St. Leonhard rückten zum Einsatz nach.

Vor Ort musste mit Schutzanzügen und Filtermasken die Ladung händisch bzw. mit Hilfe eines Gabelstaplers abgeladen werden bis der defekte Behälter gefunden war. Dieser wurde dann in Plastik verpackt um ein weiteres Austreten zu verhindern.

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sturmheuriger 2020: ABGESAGT

Aufgrund der derzeit ungewissen Covid19-Situation müssen wir mitteilen, dass wir den diesjährigen "Sturmheurigen" aus Gründen der allgemeinen Rücksichtnahme und Sicherheit leider absagen müssen.