© 2019 created by Niklas Zeiß 

Hochwasservoralarme wurden ausgelöst

May 4, 2016

Nach ergiebigem Regen im Einzugsgebiet der Mank und Melk wurde am 4. Mai 2016 um 12:15 der Voralarm für die FF St. Leonhard ausgelöst. Die Messstelle ""St. Haus"" benachrichtigte in bewährter Weise bei einem Pegel von 2,20m die Feuerwehrmitglieder, und Führungspersonen des Abschnitts und Bezirks.

 

 

Es folgte eine Erkundungsfahrt, bei der eine Verklausung im Bereich ""Grabner Mühle"" ausgemacht wurde. Ein angeschwemmter Baum und Geäst hatten eine Verklausung gebildet. Der Baum wurde mittels Seilwinde und das Geäst von einem Transportunternehmen beseitigt.

Bis 15:15 wurden dann noch der Alarm in St. Haus und der Voralarm der Messstelle ""Steghofbrücke"" ausgelöst. Es bestand aufgrund der zu erwartenden Wetterlage allerdings zu keinem Zeitpunkt Grund zur Besorgnis.

Gerade bei hohen Pegelständen ist es die Zeit im Vorfeld, die zählt. Jede gelöste Verklausung und jedes vom Ufer beseitigte potentielle Schwemmgut vermeidet Folgeschäden und gefährliche Einsatzszenarien. Auch kann die Bevölkerung die Pegelstände selbst im Internet beobachten, und gegebenenfalls Vorkehrungen treffen.

 

Fotos: Johannes Baumgartner, Matthias Handl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Andere Beiträge
Please reload