© 2019 created by Niklas Zeiß 

Zugsübung / Nachlese

November 17, 2017

Am 17. November 2017 lud Zugskommandant HBM Hubert Luger zur Zugsübung. Er entschied sich für einen abwechslungsreichen Stationsbetrieb auf Basis der Geräte des HLF2. In mehreren Gruppen festigten die Mitglieder deren Kenntnisse und Fertigkeiten, damit beim Einsatz stets alle Handgriffe sitzen.

 

Station "Seilwinde": Fahrmeister Jakob Huber ging mit den Mitgliedern den Umgang mit der Fernbedienung, das Umlenken mittels Freiluftverankerung und die Handhabung des Seils durch.

Station "Hydraulisches Rettungsgeräts": anhand zweier PKWs konnte der Umgang mit Spreizer, Schere und Rettungsstempel beübt werden, nachdem der sichere Arbeitsbereich und der Brandschutz hergestellt waren.

Station "Absturzsicherung": Mathias Handl ließ die Mitglieder mittels Absturzsicherung vom Schlauchturm abseilen. Die Absturzsicherung ist ein wichtiger Ausrüstungsbestandteil, der bei gewöhnlichen Einsätzen keine Rolle spielt, und deshalb umso wichtiger für die Übungstätigkeit ist.

Station "Digitalfunk": EHBI Andreas Karner, der auch im Bezirk ausbildet, rief die Kenntnisse im Umgang mit den Digitalfunkgeräten ab, die durch die Bank als routiniert betrachtet werden können.

Station "Korbschleiftrage": hier wurde eine Seilbahn zur Personenrettung aufgebaut, um unsere Übungspuppe so schonend als möglich von einer erhöhten Stelle nach unten zu transportieren.

 

Die Übung war effizient, wenig aufwendig in der Vorbereitung und umso interessanter für alle Teilnehmer. Danke an Hubert Luger für Ausarbeitung und Organisation, und danke auch an die Ausbilder für die Wissensvermittlung.

 

 

 

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Andere Beiträge
Please reload